Erkältungen und diesen vorbeugen

Noch genießen wir die herrlichen Herbsttage und können noch so manches Kräutlein ernten, den Salbei, Thymian ua..im Garten schneiden und daraus stärkende und heilende Anwendungen für unser Immunsystem machen und wenn uns trotzdem eine Erkältung erwischen sollte, diese schnell und mit selbstgemachten Mitteln wieder verabschieden. Meine Kinder und ich erinnern uns noch an die süße Honigmedizin meiner Mutter, diese sie uns zu schlucken gab, an die heißen Zwiebeln in Schweineschmalz die sie uns auf die Brust legte, wenns uns schlimm erwischt hatte. Wärmflasche drauf, zugedeckt bis ans Kinn, liebe Worte und Streicheleinheiten, ein Schälchen mit duftenden Kräutern aufs Nachtkästchen, so wurden wir in den Schlaf geschickt. Am nächsten Morgen war schon alles besser, das Kratzen im Hals leichter, die Nase frei (wenn nicht, gabs noch eine Inhalation), die Schmerzen in der Brust waren nicht mehr gar so heftig. Angeröstete Zwiebeln in Schweinefett aufs Ohr gelegt, mit einem Stirnband befestigt war auch ein gutes Mittel bei Ohrenschmerzen, Der Salbeihonig: Eine Hand voll zerkleinertem Salbei in ein Glas, mit Honig und immer etwas Essig dabei bis fast an den Rand auffüllen und an einem warmen Ort ziehen lassen, abseihen und es ist eine herrliche Medizin für den Hals. Auch bei Entzündungen im Mundbereich. Der beliebteste war immer der Thymian, egal ob als Tee, Sirup, Honig, allein der Duft machte uns gesünder. Thymiansirup: 250ml Wasser, eine Hand voll Thymian, 1 Zitrone, 6-7EL HOnig, kochendes Wasser. Thymian mit kochendem Wasser übergießen, 30 MI. ziehen lassen, nochmals kurz mit der zerkleinerten Zitrone aufkochen, auf Handwärme abkühlen und den Honig dazu, abseihen. Ab 1 Jahr 2-3 TL, 4-6 Jahre 2-3 EL, ab 6 nach Belieben. Der Schwarzrettich mit Honig schmeckt und wirkt auch sehr gut. Aus Spitzwegerich, Kamille, Thymian, Salbei, LIndenblüten, Latschennadeln einen Sauerhonig machen, löst die Erkältung, stärkt das Immunsystem. In 200ml Honig und 100ml Essig die Kräuter einlegen, ausziehen und verwenden. Dazu unseren Bronchibalsam, Lärchenpechbalsam, schmieren, gibt dem Kind die nötige Aufmerksamkeit, Liebe und Fürsorge.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.